"Hand in Huf und Pfote" - Sterbe- und Trauerbegleitung für Tiere und ihre Menschen

Nina Folle Sterbebegleitung trauerbegleitung tiere

 

  

"Hand in Huf und Pfote gemeinsam harmonisch durch´s Leben gehen" - das ist mein Motto. Und getreu diesem ist es sicherlich für jeden liebenden Tierhalter selbstverständlich, sein Tier auf dem letzten, so schweren Weg zu begleiten. Oft ist dieser mit vielen Zweifeln, offenen Fragen und auch Schuldgefühlen verbunden. Die Frage nach "dem richtigen Zeitpunkt" ist schwer zu beantworten, man fühlt sich alleingelassen und hilflos.

 

Und als sei das alles nicht schon schwer genug, wird man in seiner Trauer um ein geliebtes Tier oft nicht erst genommen, darf sie nicht ausleben und verarbeiten. Muss stark sein für die Kinder, den Beruf, den Alltag.

 

Mein Anliegen ist es, Menschen und ihre Tiere auf dem letzten Weg zu begleiten, ihnen zur Seite zu stehen wann und wie auch immer meine Unterstützung gebraucht wird. Auch ein Tier darf auf natürliche Weise sterben - es muss nicht immer der Weg der Euthanasie gegangen werden. Tiere haben meist sehr genaue Vorstellungen darüber, wann und wie sie aus dem Leben gehen möchten - fragen wir sie doch einfach danach!

 

Sollten Sie sich gerade gemeinsam mit Ihrem Tier auf dem letzten Stück seines Erdenwegs befinden oder um Ihr geliebtes Tier trauern, kontaktieren Sie mich gerne und wir machen alles möglich, um diesen schweren Weg gemeinsam bestmöglich zu beschreiten.